Sommerjeans für Damen

Luftig und leicht: die legere Jeans für warme Sommertage, die uns beim Tragen nicht ins Schwitzen kommen lässt. Entweder griffiger Jeansstoff mit Stretchanteil in hellen Denim-Tönen oder aber alle Farbnuancen, aber in leichter und luftdurchlässiger Ausführung. So stelllen wir uns die optimale Sommerjeans vor. Lightweight-Denims, also leichte Jeansqualitäten aus 12-Ounces-Denim sind bei Temperaturen über 25 °C ideal. Zum Vergleich: Normale Jeans haben durchschnittlich 14 Ounces. Besonders gut sitzen Hosen mit Elastan-Anteil.

Wir haben für Sie unser Lager nach Jeans und Hosen durchforstet, welche unserer Meinung nach für die wärmeren Jahreszeiten geeignet sind. Darunter finden Sie nicht nur die typisch hellen Farben und Jeanstöne, sondern auch büro- und festtaugliche dunklere Waschungen, die aber von der Stoffdicke ebenso im Sommer - gerade abends, z.B. im Biergarten, beim Spazierengehen - getragen werden können.

So wäscht und pflegt man Sommerjeans:

Traditionshersteller wie Mustang, Paddock's, Lee usw. empfehlen, die Jeans auf links zu drehen und je nach Verschmutzung bei 30 bis 60 Grad zu waschen. Hosen mit Stretchanteil vertragen allerdings nicht mehr als 30 Grad und sollten nicht geschleudert werden. Generell keinen Weichspu?ler verwenden, dadurch leidet die Form. Und: Jeans gehören nicht in den Trockner und mu?ssen auch nicht gebu?gelt werden. Einfach nass aufhängen, Hose glatt ziehen, fertig!